Wer wir sind 1


Spiel ohne Grenzen in Mönchsdeggingen

 

Unter dem Motto: Freunde – Freude – Spiel und Spaß

Alle 2 Jahre wieder – „Spiel ohne Grenzen“. Doch worum geht’s eigentlich? Das Team „Sport und Spiel“ vom TSV Mönchsdeggingen lädt ein in die ländliche Südriesgemeinde, um auf dem schönen Sportgelände ein unvergessliches Wochenende ganz nach dem Motto Freunde – Freude – Spiel und Spaß – zu erleben. Das beliebte Event findet traditionell am Pfingstwochenende statt.

„Spiel ohne Grenzen“ kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Im Jahr 1969 wurde der Grundstein für diese so erfolgreiche Veranstaltung gelegt, als der damalige evangelische Pfarrer Hans-Gerhard Reutner „Spiel ohne Grenzen“ gründete. Zu Beginn waren es evangelische und katholische Landjugendgruppen aus der Umgebung, die sich im sportlichen Wettkampf bei originellen Spielen miteinander maßen. Ausgehend davon begann die Erfolgsgeschichte von „SpoG“: Sogar einige Mannschaften erklärten sich selbst dazu bereit, ein „Spiel ohne Grenzen“ auf die Beine zu stellen und selbst auszurichten.

Ab 1975 wurde „Spiel ohne Grenzen“ mit internationaler Beteiligung jährlich durchgeführt, seit 1993 bis heute findet es im 2-Jahres-Rhythmus statt. 2015 ist schließlich das Jubiläumsjahr und „Spiel ohne Grenzen“ wird zum 36. Mal und bereits zum 30. Mal mit internationaler Beteiligung in Mönchsdeggingen durchgeführt und entsprechend gefeiert.

 

Freitag

 

Feuchtfröhliche In-Door-Pool-Party
„SpoG“ in Mönchsdeggingen findet drei Tage lang statt. In der Vergangenheit rockten bereits Coverbands wie „Die Glorreichen Halunken“ oder „Hassliebe“ das gutbesuchte Festzelt. Auf diversen Plattenparties oder den „Fetenhits on Tour“ wurde schon getanzt und gefeiert bis in die Morgenstunden. Seit 2013 findet die „Hot-Pool-Party“ statt, die auch 2015 das Programm am Freitag ist.

 

Samstag

 

Spiele-Demo am Nachmittag
Am Samstagnachmittag findet nach der offiziellen Begrüßung der Mannschaften die Besprechung und Demonstration der für Sonntagnachmittag geplanten, traditionellen „Spiele“ statt. Außerdem werden die Startnummern für den Abend ausgelost.
Der 1. richtige Höhepunkt: Live-Show-Abend
Der erste Höhepunkt der Veranstaltung beginnt am Samstagabend. Im Rahmen eines „Bunten Abends“ gilt es, sich als Mannschaft bei einer selbst einstudierten „LIVE-SHOW“ zu präsentieren und erste wertvolle Punkte einzuheimsen. Zwischen den Darbietungen sorgen Stimmungsbands für bestes Wohlbefinden. Die Guggenmusik „Loewifäger“ aus Giswil, Schweiz, und die „Alm-Gugga Degge“ aus Mönchsdeggingen wird die Stimmung mit ihrer Einlage sicherlich zum Überkochen bringen.

 

Sonntag – die internationalen Spiele ohne Grenzen

 

Vorbereitung und Einstimmung (der Segen von oben)
„Am Sonntagmorgen beginnt das Programm im Festzelt mit einem ökumenischen Festgottesdienst. Anschließend besteht die Möglichkeit zum Mittagessen. Danach beginnen die Aktionen auf dem Sportgelände mit dem Einmarsch der Mannschaften, angeführt vom lokalen Musikverein. Es folgt die Begrüßung der Mannschaften und Besuchern auf der Tribüne durch den Moderator von „Spiel ohne Grenzen“, zurzeit Dieter Rögele. Nach weiteren Grußworten werden die Flaggen aller beteiligter Nationen spektakulär von Fallschirmspringern eingeflogen und gegen 14 Uhr fällt schließlich der Startschuss und die „Internationalen Spiele ohne Grenzen“ in Mönchsdeggingen beginnen.
Lustige und originelle Spiele
Lustige und originelle Spiele, wie z. B. „Wasserrohrbruch“, „Die Lustige Kegelparade“, „Mumienklau“ oder die „Kleine Sauerei“, im spannenden Wettbewerb begeistern jedes Mal aufs Neue unsere Besucher und Zuschauer. Die Spiele werden von den Mitgliedern der Abteilung „Sport und Spiel“ des TSV Mönchsdeggingen monatelang und in mühsamer Arbeit konzipiert und umgesetzt. Dabei wird viel geschweißt, gesägt, gehobelt, geschraubt und gestrichen. Das Ergebnis kann sich immer sehen lassen: Jedes Jahr werden neue und außergewöhnliche Spiele für Mannschaften und Gäste präsentiert und möglich gemacht.
Kinderprogramm
Um ein ausgewogenes Rahmenprogramm am Pfingstsonntag zu gewährleisten, lassen sich die Organisatoren immer auch etwas für unsere Kleinsten einfallen. So dürfen sich Kinder wieder auf die Riesen-Hüpfburg zum Austoben und auf den Spielplatz am Sportgelände freuen. Kinder haben bei uns traditionell freien Eintritt.
Finale Grande: Siegerehrung
Sonntagabend findet dann die Siegerehrung im Festzelt statt, auch hier wird die Stimmung wieder von einer Unterhaltungsband angeheizt. Alle Punkte, die die Mannschaften in den vergangenen Tagen beim „Bunten Abend“ und den Spielen gesammelt haben, werden addiert und der Sieger kann verkündet werden. Doch enttäuscht wird keiner, vielmehr haben die Mannschaften an diesem Abend nochmal die Möglichkeit, gemeinsam zu feiern, getreu unserem Motto „Freunde – Freude – Spiel und Spaß“.

 

Montag

 

Time to say Goodbye
Am Montagmorgen werden die Mannschaften – natürlich nicht ohne eine kräftige Stärkung, die es übrigens täglich gibt – verschiedet. Dabei bedankt sich das Team ganz herzlich für die Teilnahme der Mannschaften und wünscht seinen neu gewonnenen Bekanntschaften, ja Freunden aus Nah und Fern eine gute Heimreise und bis zum nächsten „SpoG“ in Mönchsdeggingen.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Wer wir sind